Tätigkeitsprofil

Wir behandeln folgende Störungsbilder:

Kommunikation wird immer wichtiger!

Indem wir kommunizieren, tauschen wir uns aus und nehmen am Leben teil.

Dafür sind wir auf das Sprechen, die Sprache und die Stimme angewiesen.

Was kann man tun, wenn diese Fähigkeiten gestört sind?

Logopädie hilft!

Die Logopädie befasst sich mit der Diagnostik und der Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm - und Schluckstörungen.

Dabei reicht das Behandlungsspektrum vom Kind, das einen Laut nicht beherrscht, über Sprechstörungen wie Stottern, bis zum Schlaganfallpatienten, dessen Sprech,- Lese- oder Schreibvermögen betroffen ist.

In Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Fachkräften ermitteln wir die Ursachen und entwickeln eine individuell auf den Patienten abgestimmte Therapie.

Was müssen Sie tun, um Logopädie in Anspruch nehmen zu können ?

Die Logopädie ist ein Heilmittel und als solches Teil der medizinischen Grundversorgung.

Das heißt, dass die Behandlung auf Rezept erfolgt und somit zunächst keine Kosten auf die Patienten zukommen.

Ausnahmen sind Patienten ab dem 18. Lebensjahr, für die die Pflicht zu einer Eigenbeteiligung besteht. Diese beträgt derzeit 15 %. Es gibt die Möglichkeit der Zuzahlungs-Befreiung, die Sie mit Ihrer Krankenkasse abklären sollten.

Wer darf Ihnen das Rezept austellen?

Der Hausarzt, der Kinderarzt und der Hals-Nasen-Ohren Arzt

Natürlich beraten wir Sie gerne persönlich unter: 02722 - 636730